Zum Inhalt springen

Pressemitteilungen

Kostenfreies öffentliches WLAN in Kaltennordheim

Die Stadt Kaltennordheim verfügt nun über kostenfreies und öffentlich zugängliches WLAN an verschiedenen Standorten.

Die Stadt Kaltennordheim verfügt nun über kostenfreies und öffentlich zugängliches WLAN an verschiedenen Standorten. Am Montag erfolgte die Inbetriebnahme von 15 Zugängen. Die Installation erfolgte im Rahmen des Projektes „Wifi4EU“, einer Initiative der Europäischen Kommission zur Förderung von öffentlichen WLAN-Hotspots in Städten und Gemeinden.

Die MUGLER AG aus Oberlungwitz übernahm Konzeption und Ausführung des Projektes. Die elektrischen Installationen wurden von der Firma EP:Rommel erbracht. Zur offiziellen Inbetriebnahme wurden die Standorte besucht und auf Funktion geprüft. Da der Internetzugang im Stadtgebiet noch nicht überall verfügbar ist, kamen zwei Bridges (Richtfunkanbindungen) zum Einsatz, die die Versorgung der Standorte mit Internet gewährleisten. Nachdem sich die Bürger und Bürgerinnen über das WLAN-Netz „WiFi4EU“ eingewählt haben, müssen nur die Nutzungsbedingungen per Klick bestätigt werden und dann kann kostenfrei im Internet gesurft werden.
Neben 14 Standorten im Freien gibt es auch einen Access Point im Innenbereich, im Gemeindesaal Kaltenlengsfeld. Ein Access Point ist ein drahtloser Zugangspunkt zur Nutzung des WLAN-Hotspots für den kostenfreien Internetzugang. Pro Access Point können bis zu 150 Nutzer gleichzeitig den Zugang zum Internet nutzen.
Die Europäische Kommission strebt den Netzausbau in allen europäischen Städten und Gemeinden an. Bis Ende 2020 sollen öffentliche Plätze mit kostenfreiem WLAN-Zugang durch die Installation modernster Technologie ausgestattet werden. Die teilnehmenden Kommunen erhalten eine Direktförderung i. H. v. 15.000€ für die Ausrüstung und Installation der Hotspots. Im Gegenzug dafür muss eine mindestens dreijährige Wartung durch die Empfänger sichergestellt werden.

Hier geht es zur gesamten Pressemitteilung.